Nr. 2                           Heimatverein Vetoniana Pfünz e.V.              Oktober 1996


Sehr verehrte Mitglieder, liebe Freunde des Heimatvereins Vetoniana Pfünz,

seit der letzten Ausgabe des Forum Vetoniana sind bereits fünf Monate vergangen, eigentlich eine viel zu lange Zeit um laufend über das Vereinsleben zu berichten. Nach der Sommerpause wollen wir Sie aber über aktuelle Themen auf dem Laufenden halten.

K Rückblick

Zunächst ein kurzer Rückblick über die letzten Aktionen Ihres Vereins:

J 1100 Jahre Vohburg

Das erste herausragende Ereignis des Vereins war die Teilnahme an der 1100-Jahr-Feier der Stadt Vohburg. Der Heimatverein Vetoniana war mit ca. 30 Mitgliedern zwei Tage lang im römischen Lager an der Donaulände stationiert. Trotz miserablem Wetter war die Laune unter allen Beteiligten hervorragend. Waren die Gesichter zu Beginn auch recht mißmutig gestimmt, lockerten sich die Gemüter und es entstand fast so etwas wie eine innige Kameradschaft. Großer Stolz kam auf, als wir in die Stadt einmarschierten und trotz des tristen Wetters die Besucher Beifall klatschten. Der Abend am Lagerfeuer, der Kontakt zu den mittelalterlichen Bogenschützen und die Gedanken an das römische Bad beflügelte die Sinne von so manchen Beteiligten.

L Römerfamilienfest

Wann findet ein Fest im Kastell Vetoniana statt? Richtig - alle zwei Jahre ist Kastellfest. Falsch - manch­mal wollen wir auch feiern wenn nicht Heerscharen von Besuchern zu bedienen sind. Aber was sollen wir noch tun, damit wir  das ganze Dorf ansprechen können? Wann liebe Pfünzer haben Sie Gelegenheit, in der wunderbaren Kulisse vor dem Eckturm zu feiern? Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, wenn es wieder einmal heißt: Es ist ein Grillfest im Kastell.

J Journalistenfahrt

Bitte wenden!

Im vergangenen Jahr wurde der Verein „Deutsche Limesstraße“ mit Sitz in Aalen gegründet. Ähnlich der „Romantischen Straße“ oder der „Deutschen Weinstraße“ hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, die Straßen entlang des Limes zu kennzeichnen und so auf die römische Geschichte aufmerksam zu machen. Um das Vorhaben der Bevölkerung vorzustellen, hat der Verein Journalisten aus ganz Deutschland eingeladen. An sehenswerten Punkten entlang des Limes machte die Gruppe Halt, so natürlich am Kastell Pfünz. Vorher wurden die Besucher am Limesturm in Erkertshofen von Landrat Dr. Xaver Bittl begrüßt. Nach der Besichtigung des Museums auf der Willibaldsburg ging die Fahrt weiter nach Pfünz. Der Heimatverein Vetoniana stand zur Begrüßung in Wachformation auf der Verbindungsmauer. Die Gäste wurden mit Panis Militaris und Vinum Rubrum verwöhnt. Besonders beeindruckt waren die Reporter von den Schießübungen mit dem Scorpio und insbesondere vom Engagement der Pfünzer Bürger, ihre Geschichte so lebendig zu erhalten und auch darzustellen.

J Römertage Aalen

Gut trainiert, durch die verregneten Tage in Vohburg machten wir uns nach Aalen auf. Zum dritten Male waren wir dort vertreten. Der Onager ging schon ein paar Tage vorher auf die Reise. Die Wetterprognose ließ zwar auch zu wünschen übrig, aber die Schleusen blieben zu. Vom Regen verschont, kamen über 10.000 Besucher nach Aalen und unser Lager war wie immer dicht umdrängt. Die fachlich interessierten Besucher wollten von uns alles über das römische Leben als Auxiliarsoldat und Zivilist wissen. Großen Eindruck machte der Onager. Den Kampfspuren nach zu urteilen, haben wir bei Vorführungen noch  nie soviel geschossen wie dieses Mal in Aalen.

J Herbstwanderung

Bei strahlender Oktobersonne machten wir uns auf den Marsch zur Willibaldsburg. Die Route über Pietenfeld und Weißenkirchen zum Parkhaus und weiter an der Frauenbergkapelle vorbei zur Burg machte allen viel Spaß. Trotz erhöhter Marschzahl hielten alle - ob jung, ob alt - tapfer durch und erreichten zum vereinbarten Termin die Führung mit Karl Zecherle und Rudolf Hager. Nach dem Besuch vom Tiefen Brunnen, den Türmen und der historischen Sammlung mit zahlreichen Funden aus Pfünz fuhren wir mit dem Bus zur Brotzeit nach Inching. Besonders erfreulich war die große Teilnehmerzahl. Ungefähr 50 Pfünzer haben sich beteiligt, vielen Dank!

Vorschau

Was ist demnächst los:

Seniorennachmittag

Am 24. November laden wir wieder zu einem Seniorennachmittag ins Schützenheim ein. Angesprochen sind alle Pfünzer ab ca. 60 Jahren. Wie Sie wissen sammelt der Verein weiterhin Informationen rund um die Bildchronik. Wir wollen das Thema auf die Kriegs- und Nachkriegszeit ausweiten. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir in gemütlicher Runde über die alten Erinnerungen plaudern und die eine oder andere interessante Begebenheit festhalten. Eine gesonderte Einladung folgt noch.

Kastellfest 1997

Wie bekannt sein dürfte: Am 19. und 20. Juli 1997 findet das VII. Kastellfest statt. Langfristige Verträge für Zelte und Musikkapellen wurden schon zu Beginn diesen Jahres abgeschlossen. Zum Ende diesen Jahres beginnen die konkreten Vorbereitungen. Dazu hat der Kastellfestausschuß am 9. Oktober getagt und einige wichtige Entscheidungen getroffen.

Der grundsätzliche Rahmen der Veranstaltung bleibt bestehen: Innerhalb des Kastells findet das römische Militär- und Zivilleben statt. Vor den Toren lagern die „Germanen“ mit Bierzelt und zünftiger Unterhaltung. Eingeladen werden wieder alle römischen Gruppen wie beim letzten Fest und zusätzlich als Attraktion, die vermutlich größte römische Einheit in Europa, die I. RÖMERCOHORTE Opladen um Dr. Schwab.

Ein weiterer herausragender Punkt beim nächsten Kastellfest wird die Darstellung der Groma. Wenn man den Wissenschaftlern glauben darf, ist die Pfünzer Groma weltweit der zweite Fund. Wer die Herbstwanderung mitgemacht hat, konnte das kostbare Stück auf der Willibaldsburg in Augenschein nehmen. Die Groma benutzten die Römer bei der Landvermessung und bei der Anlage der Kastelle. Mit diesem Meßinstrument konnten die römischen Bauingenieure sehr genau über große Entfernungen rechtwinklige Strecken anlegen.

Kastellführungen

Unbemerkt von vielen, führt der Verein immer wieder Führungen rund um das Kastell durch. Viele Gymnasien, aber auch Bürgermeister mit Gemeinderäten und Vereine, bis hin zu Kindergärten sind an der Geschichte des Kastells interessiert. Wenn die Führung in der Rüstung durchgeführt wird, sind die Besucher begeistert und Jahreszahlen spielen keine allzugroße Rolle mehr.

Mitglieder

In diesem Jahr feierten bereits 6 Mitglieder ihren 50. Geburtstag. Von dieser Stelle nochmals herzlichsten Glückwunsch an:

Zecherle, Karl
Daum, Rita
Daum, Wilhelm
Hutter, Franz
Braun, Michael
Meier, Maria

Ein 50. Geburtstagskind steht noch aus, Sie können rätseln wer es wohl ist, denn im Voraus gratuliert man nicht.

Í

Wenn Sie Themen, Wünsche, Kritik, Anregungen für das Forum Vetoniana haben, wenden Sie sich bitte an die Vorstandschaft.

Ihr Heimatverein Vetoniana Pfünz e.V.