Corona

Wer hätte anfangs gedacht, dass uns eine vermeintlich harmlose Grippe schon über ein Jahr lang bedroht. Ja, bedroht an Leib und Leben. Denn bald hat sich gezeigt, dass es keine harmlose Grippe ist die weltweit Todesopfer fordert. Das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben ist fast zum Stillstand gekommen. Die Politik erlegt uns einschneidende Maßnahmen auf um die Infektion in den Griff zu bekommen.

Nicht nur die Menschen müssen sich in ihrem Tun einschränken, sondern auch die Vereine. So konnten wir in dem wahrscheinlich unvergesslichen Jahr 2020 keinerlei der geplanten Veranstaltungen durchführen. Besonders schmerzt uns, dass wir für unsere Pfünzer Senioren keine „Fahrt ins Blaue“ und keinen Nachmittag im Schützenhaus anbieten konnten.

Als kleines Zeichen haben wir uns mit zwei „Corona-Briefen“ gemeldet, dass es uns als Verein überhaupt noch gibt. Die beiden Corona-Briefe können sie auch nochmal nachlesen: Brief_1 und Brief_2

Und nun haben wir 2021 bereit im 5. Monat. Was können wir gestalten? Einfache Antwort: NICHTS! Solange die Corona-Beschränkungen wie sie derzeit gelten, können wir keine Veranstaltungen anbieten, so leid es uns tut. Aber wir denken, Sie verstehen das.

Sobald sich aber Möglichkeiten ergeben, werden wir unsere Organisationsmaschinerie anwerfen.